Reflection ZFE 2.1.3

Der Reflection ZFE-Web-Client bietet einen browserbasierten HTML5-Zugriff auf 3270-, 5250-, VT- und UTS-Hostanwendungen. Reflection ZFE erfordert keine Änderungen an Ihren Desktops: Sie müssen weder Software bereitstellen noch Patches anwenden oder Konfigurationen durchführen. Sie können Benutzern plattformunabhängigen Zugriff auf alle Hostanwendungen gewähren.

Der Webclient wird mit vollständiger Sitzungssicherung ausgeführt und verwendet SSL/TLS für die sichere Kommunikation mit Ihren Mainframe-Systemen.

Reflection ZFE enthält die folgenden Komponenten:

  • Micro Focus Host Access Management and Security Server

    Reflection ZFE verwendet zum Erstellen und Verwalten von Hostsitzungen den Verwaltungsserver Management and Security Server (MSS). Die Verwaltungskonsole ist als zentralisierte Website mit Verwaltungstools und einer eigenen Dokumentation ausgestattet. Über diesen zentralen Zugriffspunkt können Sie Terminalsitzungen konfigurieren, sichern, bereitstellen und überwachen. Verwenden Sie eine kompatible MSS-Version, oder installieren Sie die in der Reflection ZFE-Installation enthaltene Version.

  • Sitzungsserver

    Der Sitzungsserver ist ein NT-Dienst oder UNIX-Daemon, der das Modul für die Ausführung von Hostsitzungen bereitstellt. Dabei können mehrere Sitzungsserver gleichzeitig verschiedene Sitzungen versorgen, um einen schlanken und zügigen Zugriff auf Ihre Hostdaten zu gewähren.

    Reflection ZFE-Komponenten für MSS – Für die Verwendung von Reflection ZFE müssen die Reflection ZFE-Verwaltungskomponenten auf Management and Security Server installiert sein. Bei der Remote-Version von Management and Security Server prüft die Installation, ob die entsprechenden Komponenten installiert wurden. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie die Installation der Komponenten selbst vornehmen.

  • Web-Client

    Der Web-Client ist ein Terminalemulator, auf den über einen Browser zugegriffen werden kann. Nach der Zuweisung können Benutzer ganz einfach über eine beliebige Plattform und von einem beliebigen Standort aus auf autorisierte Sitzungen zugreifen.

  • Dokumentation

    Für die Verwaltungskonsole von Reflection ZFE-Web-Client und Management and Security Server stehen über die Benutzeroberfläche ausführliche Dokumentationen zur Verfügung. Außerdem sind die Dokumentationen im HTML- oder PDF-Format auf der Micro Focus-Supportseite erhältlich.

Erste Schritte für Administratoren

Eine Übersicht über unterstützte Plattformen und Systemanforderungen finden Sie im technischen Hinweis 2837 (in englischer Sprache).

  • Wenn Sie nach der Installation von Reflection ZFE Fragen zur Bereitstellung haben, finden Sie dazu Informationen unter Einrichten der Installationsoptionen.

  • Unter Erste Schritte können Sie außerdem einen Beispiel-Workflow durchlaufen. Diese Anleitung beginnt mit der Administratoranmeldung bei der Verwaltungskonsole von Micro Focus Host Access Management and Security Server und schließt mit der authentifizierten Endbenutzerverbindung mit einer Hostsitzung.

  • Sie erstellen und autorisieren Sitzungen für bestimmte Benutzer mithilfe der Verwaltungskonsole. Dies ist die Verwaltungskomponente für MSS, die über das Reflection ZFE-Startmenü aufgerufen wird.

  • Sie können für den Zugriff auf Reflection ZFE auch einen URL verwenden (z. B. https://sessionserver:7443/zfe). Alternativ dazu können Sie über den Sitzungsmanager der Verwaltungskonsole auf den Reflection ZFE-Web-Client zugreifen, sofern Sie über Administratorrechte verfügen.

  • Zunächst wird in der Webanwendung eine Verbindungsseite für die Eingabe hostspezifischer Informationen und weiterer Voreinstellungen für Sie und Ihre Benutzer angezeigt.

Erste Schritte für Endbenutzer

  • Für den Zugriff auf Reflection ZFE-Sitzungen verwenden Sie die von Ihrem Administrator bereitgestellte URL-Adresse. Die Adresse könnte ungefähr so aussehen: https://sessionserver:7443/zfe.

  • Eine Kurzanleitung sowie Anweisungen zur Navigation in Reflection ZFE finden Sie unter Verwenden von Sitzungen.

  • Endbenutzermakros werden von Einzelpersonen für die Sitzungen erstellt, zu denen ihnen Zugriff gewährt wurde. Nach der Erstellung der Sitzung erteilt der Administrator die Genehmigung für die Erstellung von Makros.

  • Wenn Sie diese Genehmigung erhalten haben, können Sie Bildschirmfarben anpassen, Hotspots konfigurieren, Tasten zuordnen und auf weitere Benutzervoreinstellungen zugreifen.